Aktuell
durch die Hintertüre!
Fakten
Stellungnahme
Antwort
weiteres Vorgehen
Geschichte Stellungnahme
Downloads
Links
Spitalholz
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 
   
 


Alle erwähnten Dokumente herunterladen auf Downloads!

5. Januar 2011: Persönliches Gespräch mit dem Hauptinitianten der Schwarzen Abfahrt durch das Spitalholz.

  • Wir haben in einem persönlichen Gespräch dem Hauptinitianten der Bike Route West Vorschläge gemacht, wie sich Trainingsmöglichkeiten für alle Mountainbiker realisieren lassen. Genau so, wie es das bfu empfiehlt und wie es auch weltweit, z.B. in Amerika und Japan, gemacht wird. Seine Antwort war, dass ihn das nicht interessiere und er sich nur für die Interesssen seines Vereines engagieren wolle.

30. September 2010: Brief mit dem Regierungsrätlichen Beschluss (RRB) WEP Schauenburg - Hard - Birseck

  • Mit der Aufnahme von bewilligungsfähigen oder konfliktären Bike-Strecken im WEP wird der Forderung der kantonalen Waldgesetzgebung ($$ 16 und 17 kWaG, $$ 26ff kWaV) Rechnung getragen. Bewilligt sind diese damit noch nicht.
  • Der Regierungsrat verweist darauf, dass die Tatsache, dass im WEP ein Konflikt ausgewiesen ist, die Rechte der Einsprechenden weder beschränkt, noch belastet. Entsprechend sind die Einsprachen der Bürgergemeinden Arlesheim und Münchenstein, der Jagdgesellschaft Arlesheim, des Naturschutzvereins Arlesheim und Guido M. Meier abzuweisen.

23. September 2010: Im Amtsblatt steht:

  • die Einsprachen der Bürgergemeinden Arlesheim und Münchenstein, des Naturschutzvereins Arlesheim, der Jagdgesellschaft Arlesheim, des Vereins Wanderwege beider Basel, von Frau Sylvie Anderrüti der Spielgruppe s'Bienehüsli sowie unsere wurden abgewiesen. Eine offizielle Mitteilung oder Begründung habe ich, gleich wie andere Einsprechende, bis heute nicht erhalten.
  • die Regierung setzt den Waldentwicklungsplan (WEP) Schauenburg - Hard - Birseck inklusive dem vom Velo Club Reinach gewünschten Bike Trail für extrem Biker im Arlesheimer Wald per 1. November 2010 in Kraft.

7. August 2010: Brief an Regierungsrat mit der Mitteilung dass wir unsere Beschwerde nicht zurückziehen sondern, im Gegenteil, alles Notwendige unternehmen, um die Interessen der Mehrzahl der Einwohnerinnen und Einwohner in ihrem Hoheitsgebiet durchzusetzen.

25. Juni 2010: Antwort des Amtes für Wald beider Basel mit dem Hinweis, dass unsere Beschwerde im Rahmen des Regierungsratsbeschlusses behandelt werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich im Spätsommer ihren Abschluss finden.

18. Juni 2010: Antwort vom Regierungsrat mit dem Hinweis die Beschwerde zurückzuziehen bzw. darauf zu verzichten. Im übrigen aber unabhängig davon der Regierungsrat als Bewilligungsinstanz über die unerledigten Einsprachen im Rahmen des Erlasses des WEP befinden wird.

10. Juni 2010: Brief an den Gemeinderat indem er der guten Ordnung halber informiert wird über die obigen drei Briefe

5. Juni 2010: Brief an Regierungsrat mit der Bitte die gravierenden Mängel im WEP Prozess zu korrigieren.

29. Mai 2010: Brief an Amt für Wald beider Basel indem wir diesen gravierende Mängel im WEP Prozess zur Kenntnis bringen

22. Mai 2010, Pfingstsamstag: Brief an die Bürgergemeinden Baselstadt mit drei Hinweisen zur Nutzung und Bewirtschaftung des Spitalholzes (cc.:an Bürgergemeinden Arlesheim, Münchenstein sowie an die Stiftung Burg Reichenstein)

10. Mai 2010: Brief des Amtes für Wald beider Basel mit den Ergebnissen der öffentlichen Auflage und des Mitberichtsverfahrens zum WEP Schauenburg - Hard - Birseck.

10. April 2010: die A4-Informationen wurden abgerissen.
Nachdem dies täglich geschah, war klar, dass das kein Vandalismus ist sondern systematisch und gezielt abgerissen wird. Wir haben darauf auf den Aushang der Informationen verzichtet.

3. April 2010: A4-Informationen im Spitalholz angebracht

3. April 2010: Gästebuch aufgeschaltet

20. März 2010: aufschalten der Website Spitalholz

11. März 2010: die Stellungnahme wird fristgerecht beim Gemeinderat Arlesheim eingereicht

9. + 10. März 2010 abends: auf die Schnelle wird eine Stellungnahme formuliert. Von 37 angesprochenen Einwohnerinnen und Einwohnern unterschreiben 34 die Stellungnahme sofort! Deshalb kann man von einer soliden Mehrheit der Einwohner gegen die Bike Strecke West ausgehen.

6. März 2010: Zufällig wurde der Vorschlag des Velo Clubs Reinach im Entwurf des Waldentwicklungsplanes (WEP) Schauenburg - Hard - Birseck entdeckt. Spontan wird eine Stellungnahme formuliert - ohne jeden Bezug zu einer Partei oder Interessengemeinschaft - aus dem Nichts!